FuN Newsletter Juni 2016

Liebe FuN-Teamer/innen, liebe Kooperationsparter/innen, liebe Interessierte und Freunde/innen des Vereins praepaed,

mit diesem  Newsletter möchten wir Ihnen insbesondere Informationen zum Stand des join! Projektes geben. Das englische Verb ‚to join‘ bedeutet sich verbinden, etwas zusammen machen -   Familien, die schon länger im Stadtteil leben und Familien, die hier bei uns Zuflucht suchen kommen bei den Familiennachmittagen nach dem join! Konzept in Verbindung.

Neben FuN ist join! ein zentraler Schwerpunkt unserer Arbeit geworden.

Wir freuen uns über Interesse, Nachfragen und das Mitdenken zu diesem Thema.

Das praepaed Team

 

Themen:

  1. Bundesweites join! Projekt
  2. join! Zusatzqualifizierung
  3. FuN- TeamerInnen- Qualifizierungen
  4. Evaluationsbericht „Kleine Knirpse“
  5. Endlich - Neue Homepage!

 

 

 

1. Bundesweites join! Projekt

Seit dem 1. Februar läuft das von der Aktion Mensch geförderte Projekt an inzwischen 7 Standorten im Bundesgebiet an. Der 8. Standort steht noch nicht fest, ist aber in Vorbereitung.

Jeweils vor Ort gibt es einen regionalen Kooperationspartner für die Umsetzung – in Wiesbaden, Düsseldorf, Aachen, Münster und Hannover sind das die Evangelischen Familienbildungsstätten, in Osnabrück ist es die Katholischen Familienbildungsstätte und in Hamm das Deutsche Rote Kreuz. An jedem der Standorte gibt es eine Koordinatorin, die die join! Projekte vor Ort initiiert, begleitet und umsetzt. Das erste bundesweite Koordinatorinnentreffen fand Anfang Mai in Münster statt. Inzwischen finden die ersten Vorbereitungstreffen mit Gruppen von Freiwilligen an den verschiedenen Standorten statt.

 

Mit dem Ziel der Integration und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben setzen wir die Grundidee von FuN für die Arbeit mit Familien mit Fluchterfahrungen ein. Begegnung und Kennenlernen auf Augenhöhe stehen im Mittelpunkt des join! Konzeptes.

Gemeinsame Erfahrungen für die schon länger im Stadtteil lebenden Familien mit den Familien mit Fluchtgeschichte erhöhen wechselseitiges Verständnis, schaffen Kontakte und fördern so das Zusammenleben im Stadtteil.

An der Umsetzung von join! sind Freiwillige beteiligt, die auf die Mitwirkung in kleinen Seminareinheiten vorbereitet werden. Damit setzt join! auch neue Akzente in der Flüchtlingshilfe.

 

2. join! Zusatzqualifizierung

Von FuN zu join! – Entwicklung des präventiven Familienprogramms FuN zur Zielgruppenspezifischen Arbeit mit Flüchtlingsfamilien und Stadtteilfamilien

Das Angebot ist eine Zusatzqualifizierung für ausgebildete und zertifizierte FuN-TeamerInnen

 

wann:             06.09.16 von 10 – 17.30h und 07.09.16 von 09 – 16.30h

wo:                 efa – ev. Familienbildungswerk Düsseldorf

Leitung:          Birgit Piltman und Bernd Brixius

Kosten:           200,-Euro

 

Als Folge der Flüchtlingsströme in den letzten zwei Jahren verschieben sich auch in den Erziehungs-und Bildungseinrichtungen die Schwerpunkte. Immer mehr rücken die Flüchtlingsfamilien und ihre Kinder in den Blickpunkt und die Fragen, wie die dauerhaft hier lebenden Familien aus anderen Kulturen hier gut integriert werden können.

Von den Anfängen vor mehr als 15 Jahren an war FuN immer schon als Programm zur Integration von und zur Arbeit mit Familien mit besonderem Unterstützungsbedarf konzipiert und hat sich in vielen Einrichtungen für die Zielgruppenarbeit mit Migrationsfamilien und Familien mit hohem Problemdruck bewährt.

Die Arbeit mit der Zielgruppe der Flüchtlingsfamilien stellt aufgrund der noch fehlenden Sprachkompetenzen und der emotionalen und psychischen Belastungsfaktoren noch höhere Herausforderungen an Methodik und Konzeption des Programms.

Wir wollen in diesen zwei Tagen das auf der Basis von FuN entwickelte join! Konzept und die bisherigen Erfahrungen mit der Zielgruppe vorstellen. Sowohl strukturelle als auch inhaltliche Aspekte für die Arbeit mit der Zielgruppe stehen im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden wir mit den TeilnehmerInnen an spezifischen Ansätzen zur Umsetzung in den eigenen regionalen Kontexten arbeiten.

 

3. FuN-TeamerInnen-Qualifizierungen mit derzeit noch freien Plätzen

Die Qualifizierungen finden an folgenden Terminen an folgenden Orten statt:

 

15./16.9. u. 17./18.10.2016

Bersenbrück

FuN Kleinkind

26./27.10. u. 23./24.11.2016

NRW

FuN Familie

27./28.10. u. 7./8.11.2016

NRW

FuN Baby

28./29.11. u. 5./6.12.2016

Berlin

FuN Familie

23./24.1. u. 21./22.2.2017

Aachen

FuN Familie

 

Für alle diese Termine können sich neue FuN-Teams als auch Einzelpersonen zur Nachqualifizierung für schon bestehende FuN-Teams anmelden (Onlineanmeldung direkt auf unserer Homepage).

 

4. Evaluationsbericht liegt vor

Das gemeinsam mit dem Caritasverband Hamm entwickelte und erprobte Projekt „Die kleinen Knirpse“ ist abgeschlossen und der Evaluationsbericht wird von uns auf Anfrage gern zur Verfügung gestellt. FuN- Baby wurde in diesem Projekt kontinuierlich für die Arbeit mit belasteten Müttern, die 3x wöchentlich mit ihren Kindern am Vormittag in die spezifisch dafür eingerichteten Räume kommen eingesetzt. Die Erfolge sind ausgesprochen ermutigend und das Konzept läuft nach der Projektphase als kontinuierliches Angebot in Hamm weiter.

 

5. Homepage

Nun ist die neue Homepage endlich online – wir hoffen Sie finden sich weiterhin zurecht und freuen uns über jeden Blick darauf!